<![CDATA[Beratung rund um Pferd und Reiter / REHA-TRAINING MRS - Brisant]]>Wed, 18 Jan 2023 08:59:48 +0100Weebly<![CDATA[Rückblick 2022]]>Sat, 10 Dec 2022 14:25:16 GMThttp://www.corinnehauser.ch/brisant/ruckblick-2022Ein aussergewöhnliches Jahr neigt sich dem Ende zu. Europa erwacht mit dem Angriffskrieg unmittelbar vor den Grenzen in ein neues Zeitalter. Weltweit entscheidet die Politik und die Menschen neu - eine Umkehr vom traditionell eher reagierenden Denken hin zu einer agierender - fast geeinten - Welt. Derweil sich die neue Demonstrationsmethode um die Ökologie sich selbst ins Aus klebt. Die Menschen sollten nun genauso rasch lernen, das gegenüber nicht zu blockieren sondern DAS MITEINANDER zu pflegen.
 
Das hippologische Universum im hier und jetzt - höchste Zeit für rasches Umlernen!
Nach einem Jahr, in dem ich mich intensiv mit Tierethik, -würde und Moral beschäftigt habe, komme ich zum Schluss, dass auch die weltweite Pferdebranche das MITEINANDER wieder aufleben lassen muss. Studien werden doppelt gemacht - anstatt von Synergien zu profitieren. Das Wissen der modernem Verhaltensmedizin rund um die heutigen Verhaltensprobleme muss vermehrt auf die pferdischen Probleme mit dem Mensch eingehen. Dabei soll nicht das Bewegungsbedürfnis des modernen Pferdes unterschätzt werden und dass gerade das BEWEGUNGSLERNEN unter dem Sattel für ein sicheres und würdevoll behandeltes Reitpferd ausschlaggebend ist. Professionelle Berufe rund um das Pferd müssen sich eingestehen, dass in den letzten Jahrzehnten keine Pferdemenschen mehr ausgebildet wurden, sondern Menschen mit Pferden. 
 
Gutes Reiten - das Hauptaugenmerk liegt in der Gesunderhaltung des Pferdes
Die klassische Reitweise bedeutet eigentlich - an dieser Stelle zitiere ich gerne Herr Martin Plewa - ein harmonisches Fördern und Formen des Reitpferdes und des Reitenden. Dazu passen die Synonyme für klassisch wie ausgewogen, alt, ebenmässig, gleichmässig und proportioniert. Die gesamte Reiterei soll zu einem Höhepunkt künstlerischer, über die Zeiten gültiger Leistungen darstellend, nach dem Vorbild der Klassik strebend, vollendet und mustergültig sein. Wir alle sollten das Pferd als Pferd akzeptieren, etwas weniger kompliziert das gute Handwerk, welches eine Ehrensache ist und bleibt. Gutes Handwerk gelingt, wenn der Meister das rechte Werkzeug mit Respekt und Ehrfurcht je nach Herausforderung, zum richtigen Zeitpunkt einsetzt. Wir alle müssen daran arbeiten, dass der Pferdeverstand mit Bauchgefühl wieder ins Zentrum gerückt wird. Die Symptombekämpfung einzelner Themen nutzt genauso wenig wie das «sich fast festkleben» von Reitweisen-Gruppierungen oder einzelner Disziplinen. Rücken wir einfach zusammen, um gemeinsam den Reitsport ins rechte Licht zu rücken und auf einem geeinten Nenner das drohenden Reitsportverbot zu verhindern. 
 
Vermutlich ist, dank der modernen Forschungsmöglichkeiten, unser aktuelles Wissen um die Biomechanik und die Reitlehren sehr fortschrittlich und hoch. Allenfalls jedoch zu komplex für den Breitensport. Vielleicht wäre in der Reitunterrichtspraxis ein "Reduce to the Max - die Reduktion auf das absolute Minimum und damit auf die Essenz des Reitens" zielführender. Wichtig dabei ist, dass der heutige Reitlehrer, Trainer, Bereiter und alle anderen Berufe rund um das Pferd, dass moderne Wissen haben und korrekt in einfacher Anwendersprache weitergeben können.
 
Ich wünsche allen frohe Feiertage und einen Rutsch in ein Jahr voller Wohlbefinden und mit einer gesunden Portion Neugier für Neues.
 
Ihre Corinne Hauser

]]>
<![CDATA[My world]]>Mon, 12 Sep 2022 05:22:40 GMThttp://www.corinnehauser.ch/brisant/my-world]]><![CDATA[Newsletter 4_22]]>Mon, 12 Sep 2022 05:21:36 GMThttp://www.corinnehauser.ch/brisant/newsletter-4_22
]]>
<![CDATA[Newsletter 3_22]]>Mon, 12 Sep 2022 05:19:35 GMThttp://www.corinnehauser.ch/brisant/newsletter-3_22
]]>
<![CDATA[Newsletter 2_22]]>Mon, 12 Sep 2022 05:17:43 GMThttp://www.corinnehauser.ch/brisant/newsletter-2_22
]]>
<![CDATA[Newsletter 1_22]]>Mon, 12 Sep 2022 05:15:05 GMThttp://www.corinnehauser.ch/brisant/newsletter-1_22
]]>
<![CDATA[Der Galopp – Vom Zusammenfassen der Kräfte des Pferdes in einen Angriffspunkt.]]>Thu, 21 Apr 2022 06:29:55 GMThttp://www.corinnehauser.ch/brisant/der-galopp-vom-zusammenfassen-der-kraefte-des-pferdes-in-einen-angriffspunktDer Galopp fordert die völlige Vorbereitung des Pferdes zu dieser Übung und ein Beherrschen desselben durch den Reiter. Das „An-den-Zügel-Stellen“ verteilt die Kräfte des Pferdes gleichmässig auf den ganzen Körper. Um aber seine Kräfteverhältnisse für alle Übungen im Galopp nutzen zu können, müssen diese in einem Angriffspunkt zusammengefasst, d.h. im Schwerpunkt vereinigt werden.]]><![CDATA[Der Trab – die Gangart für den Rücken-Muskelaufbau]]>Thu, 21 Apr 2022 06:27:48 GMThttp://www.corinnehauser.ch/brisant/der-trab-die-gangart-fuer-den-ruecken-muskelaufbauDas vollständige Gleichgewicht zuerst ohne den Reiter – dann in Balance mit dem Reiter ist zur Erreichung eines guten Trabes die wichtige Bedingung.
Erst diese Regelmässigkeit der Aktion der diagonal tretenden Füsse, indem sie stets gleich weit und gleich hoch treten, das Pferd dabei die Leichtigkeit besitzt, in jedem Tempo Wendungen ausführen, es zu verstärken, mässigen und ganz anhaltend zu können. Die Vorderhand hat dann nicht das Ansehen, als müsse es das weit abbleibende Hinterteil nachziehen. Das Pferd tritt mit Anmut und ebenmässig, weil der Reiter über die Entfaltung aller seiner Kräfte verfügt. 
Eine kurze Arbeitsdauer mit korrekten Schritten und Tritten wird dem Pferde nicht nur das Auffassen des Geforderten erleichtern, es wird auch in der Arbeit nichts Unangenehmes finden und seine Dressur aufs Höchste steigern lassen, ohne dass es Schaden nimmt. 
]]>
<![CDATA[Der Schritt – in Ruhe nachdenken können.]]>Thu, 21 Apr 2022 06:25:11 GMThttp://www.corinnehauser.ch/brisant/der-schritt-in-ruhe-nachdenken-koennenIn der Tat ist es der Schritt als langsamste Gangart, in der das Pferd lernt, Bewegungsabläufe zu internalisieren. Nur in dem langsamen, durch den Reiter kontrollierten Bewegungsablauf, kann das Pferd einen entsprechenden Lernerfolg erreichen und sich loslassen. Deshalb ist der Schritt zur „Reparatur“ von Losgelassenheitproblemen „DIE“ Gangart.]]><![CDATA[Symposium PFERDE 2022 - Der Pferdeverstand und die Lernpsychologie]]>Mon, 07 Mar 2022 15:42:44 GMThttp://www.corinnehauser.ch/brisant/symposium-pferde-2022-der-pferdeverstand-und-die-lernpsychologie]]>