Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ich engagiere mich für für eine systematische Trainingsökonomie für Pferd und Reiter.

 

Dabei vermittle ich zwischen den Bedürf-nissen des Pferdes und dem Verständnis des Menschen.

 

Eine erfolgreiche, faire Trainingsökonomie führt zu Komfort und Sicherheit im Umgang miteinander, beseitigt hartnäckige Missver-ständnisse und klärt über die Ursachen un-erwünschten Verhal-tens auf.

 

Reiten ist die Suche nach Schönheit,
Geradlinigkeit
und Wahrheit.

(Nuno Oliveira)

Liebe ReiterInnen

Wünschen Sie sich ein Pferd, dass Ihr zuverlässiger, treuer und gesunder Freund wird? Träumen Sie von einem Pferd mit anhaltender Freude an der Arbeit?

Benötigen Sie für den Sport eine ausserordentlich hohe Leistungsbereitschaft und Loyalität?

Mit einer Betreuung oder einem Coaching nach einem klaren Konzept, das für Reiter und Pferd verständlich ist, können Sie Ihr Ziel erreichen. Unter Berücksichtigung der psychischen und physischen Belastbarkeit, werden Pferd und Reiter von der Basis bis zur Reife trainiert oder wieder motiviert.

Es ist mir ein grosses Anliegen, die ReiterInnen in eine Selbstständigkeit, mit genügend Hintergrundwissen, im Umgang rund um das Fluchttier Pferd zu leiten. Der Reitstil ist nicht das Kriterium, sondern immer die Harmonie und Bewegungsqualität eines Reiterpaares.

Profitieren Sie von meinem Wissen aus der alten klassischen und der Westernreitlehre, dem Gangreiten, der Tierpsychologie, als REHA-Trainerin MRS (CERP) und der Weiterbildung in der Bewegungslehre von Eckhart Meyners.

Reiten bedeutet das Formen und Gymnastizieren des Pferdes, damit es prächtig, stolz und gesund ist und bleibt. Damit alle möglichst lange gesund bleiben, viel Spass und Freude haben können, ist ein ganzheitliches Management rund um Pferd und Reiter ist wichtig.

Ich freue mich, mit Ihnen und Ihrem Pferd zusammenarbeiten zu dürfen.

Eure Corinne Hauser


 

WAS ERWARTEN SIE VOM TRAINER, VOM PFERD UND WAS MÖCHTEN SIE FÜR SICH?

Authentisch - Bewegungsqualität – Eigenverantwortung – Erfahrung – Fühlen – Geradlinigkeit - Harmonie – Humor – Kommunikation - Körperbeherrschung – Lehren – Lernen – Neugier – Offenheit - Respekt – Selbstvertrauen - Toleranz

Als Reitlehrer soll man Wegweiser und Berater sein. Er soll den Schüler animieren mitzudenken, zu analysieren und um entsprechend handeln zu können. Der Schüler erhält sein vollumfängliches Wissen und seine Erfahrungen auch vom Trainer, der Humor zeigt. Das kann entspannend und kopfdurchlüftend wirken. Die Neugier und Offenheit des Lehrers fördert den Schüler, seinen eigenen persönlichen Weg zu finden. Die Sprache des Ausbildners soll sachlich, mit zertifziertem Hintergrund, bio-mechanisch korrekt formuliert und positiv sein.  

Der Schüler entscheidet, wie viel Energie und Zeit er in die Reiterei stecken möchte oder kann. Das bestens ausgebildete und motivierte Schulpferd ist für den Schüler der wichtigste Lehrmeister. Hier lernt er zu fühlen und zu respektieren. Reiten bedeutet auch mit Fehlern umgehen zu lernen. Nicht der Reitlehrer soll reiten, sondern der Schüler will lernen und alte Muster loszulassen. Es ist eine Chance für verantwortungsvolles, gutes gesundes Reiten zu ergreifen. Es sind Kleinigkeiten im Kopf, die dafür sorgen, dass wir nicht weiterkommen. Selbstvertrauen ist als Mensch und Alphatier rund um das Fluchttier von wichtigster Bedeutung.

Der Unterricht soll immer eine Teamarbeit von drei Beteiligten sein, ist einer davon nicht motiviert genug, scheitert das ganze schlicht und einfach. Miteinander Reden – Aufklären von Fragen oder Missverständnissen ist ein Must. Auch die Kommunikation vom Pferd ist erwünscht! Ohne smart formulierte Ziele fördern den Fortschritt. Ohne Reflektion kann der Schüler seine erworbenen Fähigkeiten nicht verinnerlichen, um spontan umsetzen zu können.

Die Wertschätzung und Toleranz gegenüber anderen Menschen und Tieren zu fühlen und zu kommunizieren, ist wichtig, damit gegenseitiges Vertrauen aufgebaut werden kann.

Spass und Ruhephasen sind ebenfalls Eckpfeiler der nachhaltigen und fördernden Schulung! Die Ausbildung von Pferd und Reiter braucht seine Zeit. Langfristige Ziele kennen wir im heutigen Leben kaum noch – sie bilden jedoch die Basis für seriöse Bildungssysteme.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?